www.schuetzen-gebhardshain.de
Sie sind hier: Startseite » Schiesssport » Bogensport

Bogensport

Willkommen

Wir sind die Bogensportgemeinschaft (BSG) Westerwald - Bowhunter Gebhardshain und sind als Bogenabteilung der St. Sebastianus – Schützenbruderschaft e.V. Gebhardshain 1932 angeschlossen. Bei uns sind alle Bogenarten vertreten und willkommen: es wird Langbogen, Recurve und Compound geschossen. Die Mitglieder unterhalten dazu einen Trainingsplatz mit Scheiben bis zu 80 Yards. Als weitere Trainingsmöglichkeiten haben wir einen eigenen Feldparcours nach IFAA/DFBV-Reglement und einen 3D-Parcours mit z.Zt. 20 Schießbahnen und über 60 3D-Zielen. Der Feldparcours hat 14 Stationen, es können aber bei zwei Durchgängen alle 28 IFAA-Auflagen (Feld und Jagd) beschossen werden. Der Parcours bietet 3D-Schützen und Feldbogenschützen reichlich Gelegenheit für ein anspruchsvolles Training oder auch eine entspannte Runde mit Freunden.
Neben unserem eigenen Training richtet der Verein auch Turniere und Meisterschaften von vereinsinternen bis internationalen Turnieren aus. Unsere Schützen nehmen regelmäßig an solchen Wettbewerben teil. Organisiert sind wir über den Deutschen Feldbogen Sportverband (DFBV).


CORONA - Verhaltens- und Hygienemaßnahmen

Basis: Dreizehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (13. CoBeLVO) vom 27. November 2020

Auszug aus dem Beschluss:

Sport und Freizeit § 10 Sport

(1) Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport in Mannschaftsportarten und im Kontaktsport sind untersagt. Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Im Übrigen gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 während der gesamten sportlichen Betätigung.

Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger.

Individual-Sportarten, wie BOGENSCHIESSEN, bleiben also unter verschiedenen Auflagen weiter erlaubt.

Darum möchten wir unseren Bogenparcours unter speziellen, zwingenden Bedingungen auch weiter zugängig machen:

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit den Angehörigen des eigenen oder eines weiteren Hausstands bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen gestattet, wobei deren Kinder bis 14 Jahre bei der Ermittlung der Personenanzahl außer Betracht bleiben.

§ 1 Abs. 2 Satz 1 findet keine Anwendung. Die Maßgaben der Hygienekonzepte für den Sport im Innen- und im Außenbereich sind einzuhalten. Im Bereichen von Warteschlangen ist der Mindestabstand zwingend einzuhalten.

Für unseren Parcoursbetrieb gilt:

• Gruppenbegrenzung nach Vorgabe der 13.CoBelVo RLP
• Sollte es dennoch vorkommen, daß sich fremde Gruppen treffen gilt es, unbedingt den Mindestabstand von 1,50m einzuhalten!!!
• PARKT bitte MIT ABSTAND.
• Ihr könnt bei Ankunft auf dem Parkplatz schon erkennen, ob weitere Personen anwesend sind und Euch ggf. darauf einstellen. Das seht ihr auch, wenn ihr die Parcours-Runde beendet habt.
• Geht am Einschießplatz zügig los, lauft nicht auf langsamere Nutzer oder Vorbesucher auf und haltet Euch ggf. die nachfolgende Gruppe fern.

Haltet Euch an die Empfehlungen der Bundesregierung bzw. des Robert-Koch-Institutes bzgl. Beschränkungen von sozialen Kontakten im öffentlichen Leben.

Haltet Euch von Gruppen fern und bleibt zu Hause, wenn Ihr Erkältungssymptome bzw. Corona-Symptome bei Euch feststellt.

Wir appellieren an Eure Eigenverantwortung!!!!!!

Auch das Gruppentraining auf dem Einschießplatz ist unter Abstandswahrung ab sofort nur noch mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes, jedoch in jedem Falle maximal mit 5 Personen gestattet!!!!!

Einhaltung der Allgemeinen Hygieneregeln für Infektionsschutz
1. Regelmäßig Hände gründlich mit Seife waschen
2. Hände aus dem Gesicht halten
3. Richtig Husten und Niesen
4. Wunden schützen
5. Lebensmittel hygienisch behandeln, kühl halten, keine Verpflegung und Getränke austauschen.
6. Es ist zu empfehlen Desinfektionsmittel oder Reinigungstücher mitzunehmen.
5. Vermeiden Sie Berührungen, wenn Sie andere Menschen begrüßen. Halten Sie einen Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen, fremden Menschen.
6. Teilen Sie Gegenstände und Sportmaterialien möglichst nicht mit anderen Personen.
7. Halten Sie das Gelände sauber und entsorgen Sie Ihre Abfälle zu Hause.
8. Vereinsmaterial ist nach Benutzung zu desinfizieren. Dafür steht unseren Mitgliedern im Bauwagen entsprechendes Material zur Verfügung

Titelgewinne für Gebhardshainer Bogenschützen

Am Wochenende, 7. und 8. März (2020) fanden die nationalen Titelkämpfe zur Deutschen Hallenmeisterschaften der Feldbogenschützen des DFBV in Groß-Zimmern statt. Zwei Mitglieder der Bogensportabteilung der St. Sebastianus-
Schützenbruderschaft Gebhardshain, nahmen daran teil.

Gebhardshain/Groß-Zimmern. In der Klasse Junge Seniorinnen (55 bis 65 Jahre), Stilart Bowhunter Unlimited, startete Gaby Glöckner. Leider konnte Sie Ihre guten Trainingsergebnisse nicht ganz bestätigen. Dennoch wurde Sie mit 547 Ringen neue Deutsche Meisterin Bowhunter Unlimited. Ehemann Dieter Glöckner startete das erste Mal in der Altersklasse Senioren (+65). Trotz sechs Wochen Trainingspause konnte er das Vorjahresergebnis nochmal um einen Ring steigern und wurde mit 596 Ringen (von 600) neuer Deutscher Meister, Stilart Bowhunter Unlimited Senioren. Eine Woche zuvor starteten Beide zur Vorbereitung bei der Regionalmeisterschaft West. Auch hier kamen sie mit den Titeln als
Regionalmeister nach Hause. Das für das Wochenende 4. bis 5. April (2020) auf dem Gebhardshainer Parcours geplante Turnier der Feldbogenliga des DFBV und das Turnier in der Westerwald-Liga, mußten leider wegen der aktuellen Entwicklung, bezüglich des Corona-Virus, abgesagt werden.

Ab April (2020) ist das Bogengelände für die Freiluftsaison freigegeben, sofern die Empfehlungen der Fachleute nichts Gegenteiliges verlautbaren lassen. (PM)

Download [318 KB]